Kunst und Kultur

Home Jesolo und umgebungen Kunst und Kultur

Venedig

Venedig ist in der Nähe von Jesolo und leicht erreichbar: Mit dem Motorboot von Punta Sabbioni kann man in nur 40 Minuten direkt in Piazza San Marco anlegen.
In kürzester Zeit kann sich jeder Tourist auf den berühmten Markus-Platz begeben und von dort aus starten, um Venedig zu besichtigen, eine Stadt, die mit ihrer ewigen und einzigartigen Ausstrahlung und ihrer überragenden Schönheit jeden Besucher überrascht. Von hier aus können die bekanntesten Orte Venedigs auf einem Spaziergang erreicht werden: Die Rialto-Brücke, das labyrinthische Calli-Netz, der Canale Grande, die vielen kleinen Kanäle mit Gondeln, der Palazzo Ducale. Außer der Geschichte, der Kunst und der Kultur von Venedig können auch die magischen Inseln Murano und Burano in kürzester Zeit mit dem Dampfboot erreicht werden.

Padua

Von Jesolo aus kann auch Padua in kürzester Zeit mit dem Auto erreicht werden, eine venetische Stadt, die für ihre Kunst und die verschiedenen Gebäude mit architektonischem Wert bekannt ist.
Padua ist eine Kunst- und Universitätsstadt
und führt noch heute eine antike kulturelle Leidenschaft mit sich, die sie in der Vergangenheit zu einem bevorzugten Ort für bekannte Maler, Bildhauer und Architekten gemacht hat. Nicht zu verpassen ist sicherlich die atemberaubende Besichtigung der Cappella degli Scrovegni, die von Giotto bemalt wurde, aber auch die Basilica di S. Antonio, die vielen historischen Palazzi in der Stadtmitte und der wunderschöne zentral liegende grüne Platz Prato della Valle.

Treviso

Treviso ist dank ihrer Geschichte und herrlichen Winkeln eine reiche Stadt, die von Jesolo bequem erreicht werden kann. In kürzester Zeit kann die Stadt der Marke für einen schönen Ausflug im Zeichen der venetischen Kunst und Kultur erreicht werden. Treviso ist für ihre antiken Stadtmauern, die vielen sie durchströmenden Flüsschen, die langen Bogengänge, die schönen historischen Häuser und die vielen Denkmäler bekannt: die natürliche Morphologie der Landschaft gemeinsam mit den zahlreichen Gebäuden mit hohem Wert bilden ein malerisches Stadtbild, das verzaubert und den Besuchern, die zuhören können, Geschichten der Vergangenheit erzählt. Wenn man einmal in Treviso eingetroffen ist, hat man die Möglichkeit, ihre bekannte önogastronomische Kultur in verschiedenen Restaurants, Weinlokalen oder Biobauernhöfen der Gegend zu genießen.

Verona

Ein nicht zu verpassender Ort für diejenigen, die Kunststädte und historische Gebäude lieben. Verona hat eine unzählige Menge an Anregungen für diejenigen zu bieten, die die Geschichte und Kunst der venetischen Gegend vertiefen möchten. Eine sehr schöne Altstadt, die von wertvollen Denkmälern und Gebäuden umrahmt und von der Etsch durchströmt wird – sie beherbergt berühmte und ewige Gebäude wie die Arena, die noch heute Theaterort für spektakuläre Veranstaltungen ist, aber auch den bekannten Balkon von Romeo und Julia, und nicht nur das. Zahlreiche Zeugnisse einer Stadt, die sich seit über zweitausend Jahren ununterbrochen entwickelt hat und noch heute ihre künstlerischen Schätze bewahrt, die verschiedenen Epochen angehören.

Triest

Eine Stadt mit einer würdevollen und wilden Schönheit. Triest verzaubert sofort durch ihr unverwechselbares und herrliches weißes Schloss. Die architektonische Perle der Stadt ist das Schloss Miramare, das von seinen Felsen direkt aufs Meer blickt und zum Symbol einer Stadt wurde, die sich auf einem Hügelhang ganz in der Nähe der Oberen Adria befindet.
Triest ist ebenso für die Kreuzung ihrer verschiedener Völker bekannt, was durch ihre besondere geographische Lage begründet ist: Sie liegt in der Nähe der italienischen Grenze, war schon immer eine Brücke zwischen West- und Mittel-Südeuropa und wurde zu einem Ort des Austauschs und der Zusammenarbeit zwischen Süd- und Mitteleuropäern.

Vicenza

Eine kleine Stadt zwischen Padua und Verona. Vicenza wurde zu einem bevorzugten Touristikziel aller Architektur- und Geschichtsliebhaber dank der Anwesenheit zahlreicher Bauten des berühmten Architekten Andrea Palladio. Seine zahlreichen wertvollen Gebäude, Villa Rotonda, Basilica Palladiana, das antike und einzigartige Teatro Olimpico und viele venetische Villen der Gegend haben aus Vicenza seit 1994 ein UNESCO – Welterbe und ein Ziel für den kulturellen Tourismus gemacht.